Systemsiche Erlebnispädagogik Kompakt

ein Kurs für Erlebnispädagog*innen

In diesem Kurs werden wir versuchen Erlebnispädagogik und systemisches Denken und Handeln miteinander in Kontakt zu bringen.
Wir wollen gemeinsam weiterdenken und weiterfragen.

Systemisches Denken in der Erlebnispädagogik ist weit mehr als eine Methode. Systemisches Denken ist vor allem eine Haltung. Eine Haltung kann man im engeren Sinne nicht lernen, eine Haltung kann man jedoch entwickeln. In diesem Seminar werden wir dazu Denkanstöße und Impulse anbieten.

systemisches Denken in der Erlebnispädagogik
systemisches Denken in der Erlebnispädagogik

Inhaltlich setzen wir den Fokus auf die Entwicklung dieser eigenen Haltung in Bezug auf

uns selbst,
die Konstruktion von Wirklichkeit

und setzen die Grundbedürfnisse von Systemen in den Kontext von Erlebnispädagogik.
Dabei untersuchen wir die Auswirkungen der Dynamik von Teams und Gruppen in Bezug auf unseren jeweiligen Auftrag als Erlebnispädagog*innen.

Die Fortbildung richtet sich auch an ehemalige Teilnehmer*innen unserer Weiterbildung systemische Erlebnispädagogik. Wir haben genügen neue Impulse rund um das Thema systemisches Denken als Basis für Reflexionen die wir gemeinsam vertiefen wollen.