Systemisches Denken in der Erlebnispädagogik

Kompaktkurs für Erlebnispädagog*innen

Für Erlebnispädagog*innen bietet sich in diesem fünftägigen Kurs die Möglichkeit, Erlebnispädagogik und systemisches Denken und Handeln miteinander in Kontakt zu bringen.

Systemisches Denken in der Erlebnispädagogik ist weit mehr als eine Methode. Systemisches Denken ist vor allem eine Haltung. Eine Haltung kann man im engeren Sinne nicht lernen, eine Haltung kann man jedoch entwickeln. In diesem Seminar werden wir dazu Denkanstöße und Impulse anbieten.

systemisches Denken in der Erlebnispädagogik
systemisches Denken in der Erlebnispädagogik

Inhaltlich setzen wir den Fokus auf die Entwicklung dieser eigenen Haltung in Bezug auf

uns selbst,
die Konstruktion von Wirklichkeit

und setzen die Grundbedürfnisse von Systemen in den Kontext von Erlebnispädagogik.
Wir untersuchen die Auswirkungen der Dynamik von Teams und Gruppen in Bezug auf unseren jeweiligen Auftrag als Trainer*innen, Prozessbegleiter*innen und Erlebnispädagog*innen.